Hörakustiker in Bayern müssen nicht schließen

Sehr geehrte Damen und Herren,

am heutigen Montagvormittag hat Ministerpräsident Markus Söder den Katastrophenfall für Bayern mit sofortiger Wirkung ausgerufen, gültig für die kommenden 14 Tage. Oberstes Ziel ist die Verlangsamung der Coronavirus-Infektionen. Das öffentliche Leben soll daher verlangsamt werden, damit das Gesundheitssystem die Belastung stemmen kann.

In den Regelungen zu Schließungen, die in Bayern ab Mittwoch gelten, hat Söder ausdrücklich die „sehr wichtigen“ Gesundsheitsberufe Hörakustiker und Augenoptiker ausgenommen:

Lebensmittelhandel, Banken, Apotheken, Drogerien, Baummärkte, Optiker und Hörakustiker, Post, Tierbedarf, Tankstellen und auch der Onlinehandel bleibt aufrechterhalten.“

Diesen Textausschnitt aus Markus Söders Erklärung finden Sie beim Radio-Sender Charivari:

https://www.charivari.de/nachrichten/coronavirus-aktuell/details-katastrophenfall-bayern/9114383.

Die gesamte Erklärung können Sie auf YouTube anschauen. Die Hörakustiker erwähnt er bei Minute 13:04:

https://www.youtube.com/watch?v=WBo63_b-spQ.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Juliane Schwoch

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bundesinnung der

Hörakustiker KdöR

Über uns

das labOHR

Wir sind ein familiengeführter Hörgeräteakustiker.
Geführt von den beiden Akustikermeistern Catherine & Christian Kauke.

Standort Pfronten

das labOHR
Allgäuer Straße 1
87459 Pfronten – Ried

Tel.: 08363 – 9292855
E-Mail: info@daslabohr.de

Öffnungszeiten

  • Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
    9 - 13.00 Uhr und 14 - 17.30 Uhr
  • Freitag
    9 - 14.00 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Filiale Lechbruck

das labOHR
Schongauer Straße 1
86983 Lechbruck am See

Tel.: 08862 – 9112152
E-Mail: info@daslabohr.de

Öffnungszeiten

  • Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
    9 - 13.00 Uhr und 14 - 17.30 Uhr
  • Freitag
    9 - 14.00 Uhr
  • und nach Vereinbarung

Copyright Klick7 Webdesign © All Rights Reserved